top-thema »

Alexa liest dein Kindle eBook vor

13. September 2017 – 15:25 | 1.027 views

In den USA war das Vorlesen mittels Alexa von beliebigen ebooks bereits seit vielen Monaten aktiv. Nun wurde seit geraumer Zeit diese Funktionalität auch für den deutschsprachigen Raum freigeschaltet. Unter der Bezeichnung Text-to-Speech wird diese Funktionalität auf folgenden Geräten unterstützt: Kindle Fire HDX, Kindle Fire HD, Kindle Fire, Amazon Echo, Amazon Tap und Echo Dot. […]

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
iPhone iPod Touch iPad

Aktuelles zu den Produkten von Apple: iPhone, iPod, iPad, iCloud, iOS, iTunes und mehr

Google, Amazon & Co.

Neuigkeiten von Google, Amazon und anderen Anbietern: Kindle, Android

eBook Branche

Aktuelles und Informatives aus der eBook-Branche

Neue eBooks

Aktuelle Vorstellungen von neuen eBooks und elektronischen Büchern

Tipps für Autoren

Know-How, Wissen, Anregungen und Anleitungen für Autoren

Home » Tipps für Autoren, Web2.0

Kickstart für die eigene Buchidee

Erstellt von am 10. September 2009 – 23:32Kein Kommentar | 983 views

Bei vielen Menschen scheitert eine Geschäftsidee häufig an der Finanzierung. So verlaufen selbst interessante Ansätze oft im Sande. Dazu gehören auch Buch -und Online-Projekte. Meist fehlt es nur an einer kleinen Summe. Wer das Geld nicht aus eigener Kraft zusammen bekommt, kann seine Idee nie verwirklichen. Das es auch anders geht, zeigt ein neues Webprojekt in den USA. Hier werden für gute Ideen einfach Spenden gesammelt.

Unter Kickstarter.com werden Ideen im Internet vorgestellt. Dazu gehören auch viele Buchprojekte. Jedes Projekt wird kurz vorgestellt. Zudem wird der Finanzbedarf mit einer bestimmten Summe beziffert. Kickstarter setzt nun einen festen Termin für das Projekt. Die Besucher sollen nur für die einzelnen Projekten spenden, sofern ihn die Idee zusagt.

Jeder Betrag ist möglich. Wird der benötigte Betrag bis zum Stichtag erreicht, kann der betreffende Ideengeber sein Konzept in die Tat umsetzen. Funktioniert es nicht, muss er sich einen anderen Weg zur Geldbeschaffung überlegen.

Das Projekt ist erst einige Monate am Netz, dennoch konnte schon eine beachtliche Summe zusammengetragen werden. Dazu gehören auch mehrere Bücher, die nur so auf den Markt kommen konnten. Als Gegenleistung bekamen alle Spender das Buch als Dankeschön.

Längst haben einige Buch- und Musikverlage diese Idee für sich entdeckt. So werden einfach seitens der Verlage konkrete Projekte der Öffentlichkeit unter Kickstarter.com vorgestellt. So lässt sich eine Idee fast ohne Risiko am Markt testen. Kommt das Projekt beim Publikum gut an, kann man getrost in die Idee investieren.

Eine wirklich interessante Idee, die sicherlich auch bald in Europa Nachahmer finden wird. Diesen Weg könnte aber auch für angehende Autoren ein interssanten Weg darstellen, um das eigene Buch zu realisieren. Wir bleiben weiter an dieser Idee dran.

Ähnliche Beiträge:

  • Keine ähnlichen Beiträge vorhanden