Skip to main content

Bücher auf dem Handy lesen

Auf der Frankfurter Buchmesse setzt sich der Trend des E-Books fort. Am Messestand C100 in Halle 3.0 werden Bücher und Leseproben zum Mitnehmen angeboten. Mit dem privaten Handy bringt jeder Besucher seinen eigenen Reader bereits mit. Ein zusätzliches Lesegerät ist damit nicht mehr nötig. Die mobilen Bücher werden am Stand drahtlos auf das Handy übertragen.

Der österreichische Verlag Blackbetty bietet einen Querschnitt seiner produzierten Mobilebooks zum Download an. Der Besucher wählt an den 15 aufgestellten Mobile Content Terminals seine mobilen Bücher am Touchscreen selbst aus. Per Bluetooth kommt das Buch auf sein Handy. Das Lese-Angebot auf dem Terminal umfasst Publikationen zahlreicher Verlage.

Die Download-Terminals werden gemeinsam mit dem Bluetooth Marketing Dienstleister Haase & Martin aus Dresden konzipiert und entwickelt. „Die Übertragung per Bluetooth ist kostenfrei“, so Matthias Haase, Geschäftsführer der Haase & Martin GmbH. „Die Bluetooth-Terminals ermöglichen im Gegensatz zu SMS-Downloads überhaupt erst ein nutzerfreundliches Angebot. Gleichzeitig zieht Blackbetty die Besucher auf den Stand. Denn nur dort gibt es die Mobilebooks.“ (Quelle: Mobilebooks)