Skip to main content

Microsoft legt mit einem Tablet-PC vor

Die Spiele sind eröffnet. Zum Start der Unterhaltungselektronik-Messe CES in Las Vegas präsentierte Steve Ballmer den ersten Prototypen eines Tablet-PC von der Firma HP. Mit dem Windows-basierten Gerät ist sicherlich der Startschuss für einen harten Wettkampf in diesem neuen Markt der Tablet-PCs gefallen. Interessanterweise führte Ballmer auch eine Kindle-Software zum Lesen von E-Books vor und spielte außerdem ein Video ab. Das Gerät soll nach Aussagen von Ballmer im Laufe des Jahres 2010 auf den Markt kommen. Man kann also gespannt sein, was Apple in den nächsten Tagen präsentieren wird, denn bekanntlich ist Apple nie als Aussteller auf der CES vertreten.

Nun ist auch das Geheimnis um den Namen gelöst. Microsoft präsentierte den Namen Slate. Somit steht fest, wie das Apple-Gerät sicherlich nicht heißen wird: iSlate. Grundsätzlich stellt sich die Frage, ob angesichts der neuen Geräte überhaupt noch Platz für reine eBook-Reader bleibt? Ist die Zeit für klassische eBook-Reader nicht schon jetzt vorbei?