Skip to main content

iPhone – Nummer 4 lebt

Heute war es mal wieder soweit. Steve Jobs hat sein nächstes Kind – das iPhone 4 – aus der Taufe gehoben. Auch wenn es kaum Überraschungen gab, dafür hatte ja Gizmodo schon für gesorgt, wurde die Präsentation wieder vom Apple-Chef persönlich zelebriert. Technisch gesehen sind die Fakten schnell zusammengefasst: Bessere Kamera, bessere Auflösung, integrierte Antenne, neues Design usw. Wirklich interessant ist die Software. Endlich gibt es auch Multitasking für das iPhone und einige interessante Apps. Erwähnenswert wäre noch iAds, die integierte Werbeplattform für das iPhone, die Werbe-Apps für die Kundenansprache zulässt. Für eBookfans wäre noch zu vermelden, dass jetzt auch PDF direkt für iPhone und iTouch unterstützt werden.

Wie immer eine gelungene Präsentation. Zudem ist es immer wieder erstaunlich, wie Apple das Zusammenspiel von Hard- und Software vorbildlich hinbekommt und daraus eine nette Shows macht. Übrigens die Leute von Gizmodo haben trotz offiziellem Ausschluss doch direkt von der Veranstaltung berichtet.