Skip to main content

Microsoft-Handys für einen Cent

Microsoft schmeißt tatsächlich seine beiden eigenen Smartphones Kin One und Kin Two vollständig aus dem Programm. Dabei beschreitet das Unternehmen anscheinend den „harten“ Weg. Erste Angebote sind bereits bei Amazon für den oblikatorischen „1 Cent“ aufgetaucht. Einen Haken hat die Sache dennoch. Mit dem Kauf des jeweiligen Smartphones ist ein Zweifahresvertrag fest damit verknüpft. Somit für Schnäppchenjäger uninteressant. Zukünftig will sich Microsoft nur noch auf die Entwicklung von Windows Phone beschränken.