Skip to main content

Telekom geht mit PagePlace ans Netz

Anlässlich der CeBIT hat die Telekom ihren Online-Kiosk PagePlace vorgestellt. Die Plattform will Zeitungen, Magazine und eBooks für unterschiedliche Endgeräte anbieten. Dabei richtet der Kunde ein virtuelles Bücherregel ein und kann so von unterschiedlichen Geräten auf die Inhalte zurückgreifen. Auch für iPhone und iPad sind entsprechende Apps vorhanden. Bezahlt wird mit den gängigen Bezahlsystemen. Bleibt abzuwarten, ob sich PagePlace gegenüber der übergroßen Konkurrenz durchsetzen kann. Immerhin agierte die Telekom, trotz ihres großen Kundenstammes, auch schon mit anderen Projekten nicht immer ganz glücklich am Markt.