Skip to main content

Amazon: Mehr eBooks als klassische Bücher verkauft

Amazon meldet weiterhin Erfolge. Der weltgrößte Online-Buchhändler teilte in den letzten Tagen mit, dass erstmals die Anzahl der verkauften klassischen Bücher von den digitalen Verkaufszahlen überflügelt wurden. Die Gründe liegen sicherlich in dem erfolgreichen Vertrieb der Kindle eBook Reader und der Geschäftspolitik in Sachen Kindle-Apps. Schließlich sind die Apps für alle wichtigen Plattformen verfügbar. Interessant dabei ist, dass auch die Verkaufszahlen von gedruckten Büchern deutlich angestiegen sind. Somit geht der Umsatz, der über den eBook-Reader Kindle realisiert wurde, nicht zu Lasten des klassischen Buches.