top-thema »

Alexa liest dein Kindle eBook vor

13. September 2017 – 15:25 | 519 views

In den USA war das Vorlesen mittels Alexa von beliebigen ebooks bereits seit vielen Monaten aktiv. Nun wurde seit geraumer Zeit diese Funktionalität auch für den deutschsprachigen Raum freigeschaltet. Unter der Bezeichnung Text-to-Speech wird diese Funktionalität auf folgenden Geräten unterstützt: Kindle Fire HDX, Kindle Fire HD, Kindle Fire, Amazon Echo, Amazon Tap und Echo Dot. […]

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
iPhone iPod Touch iPad

Aktuelles zu den Produkten von Apple: iPhone, iPod, iPad, iCloud, iOS, iTunes und mehr

Google, Amazon & Co.

Neuigkeiten von Google, Amazon und anderen Anbietern: Kindle, Android

eBook Branche

Aktuelles und Informatives aus der eBook-Branche

Neue eBooks

Aktuelle Vorstellungen von neuen eBooks und elektronischen Büchern

Tipps für Autoren

Know-How, Wissen, Anregungen und Anleitungen für Autoren

Home » eBook Branche, eBook-Reader, Google, Amazon & Co., Kindle, Neue eBooks, Tipps für Autoren, Web2.0

eBooks auf dem Kindle von Amazon auf Erfolgskurs

Erstellt von am 21. Juli 2011 – 00:33Kein Kommentar | 1.795 views

Amazon scheint es tatsächlich zu schaffen, dass das eBook (elektronische Buch) nach vielen erfolglosen Anläufen endlich auf Erfolgkurs zu bringen. Keiner der wichtigen Anbieter, wie Microsoft, Google oder Apple, konnten bisher einen größeren Erfolg in Sachen eBook für sich verbuchen. Ähnlich erging es diversen Anbietern von eBook-Readern, die zwar ein entsprechenden Gerät präsentieren konnten, jedoch nicht die Kraft hatten, eine Erfolgsstory zu schreiben.

Nur Amazon konnte bisher die wichtige Marktdruchdringung durch eine Kombination von Hardware und Content schaffen. Voraussetzung dafür war auch der akzeptable Preis des Reader Kindle, der dadurch erst vom Markt akzeptiert wurde. Viele Vorgänger scheiterten an dem zu hohen Marktpreis. Auch bei der zweiten Bedingung, den Inhalten, konnte Amazon als weltgrößter Buchhändler aus dem Vollen schöpfen.

So blieben viele kleine und größere eBook-Projekte erfolglos auf der Strecke. Dabei waren viele interessante Ideen, die schließlich doch am Preis oder den fehlenden Inhalten scheiterten.

So nahmen im ersten Schritt viele Kritiker verwundert die Aktivitäten von Amazon wahr, die fast als letzter Aspirant den Markt für elektronische Bücher erobern wollten. Schnell wurde allerdings klar, dass Amazon von den Fehlern der anderen gelernt hatte und fast zeitgleich für eine gute Hardware (Kindle) und für ausreichend eBooks sorgte.

In kürzester Zeit avancierte so der Kindle Kindle zum erfolgreichsten Produkt in der Geschichte von Amazon und so war die Basis für ein erfolgreiches Geschäft mit den eBooks gelegt.

Ein leistungsstarkes Konzept als Basis für den Erfolg

Anders als wie Apple sorgte Amazon für eine offene Gestaltung des eigenen Systems, so dass die Inhalte auch problemlos auf anderen Geräten und Plattform verfügbar sind. Natürlich alles unter der Flagge von Amazon. Dafür sorgen kostenlose Lese-Apps für die wichtigsten Geräte am Markt.

So kann jeder Leser wahlweise seine gekauften eBooks auf Apps für iPad, iPod touch, iPhone, PC, Mac und für android-basierte Endgeräte lesen. Über die sogenannte Whispersync-Technologie werden alle erworbenen eBooks auf dem jeweiligen App miteinander automatisch synchronisiert. So kann man als Käufer immer in einem bestimmten eBook an der gleichen Stelle weiterlesen, an der man zuvor aufgehört hat. Unabhängig von dem gewählten Gerät. Zusätzlich werden auch alle Notizen oder Anmerkungen automatisch zu dem jeweiligen eBook-Titel gespeichert.

Wer selbst unter Amazon sein eigenes eBook veröffentlichen möchte, findet hier den passenden Ratgeber >>

Ähnliche Beiträge: