top-thema »

Alexa liest dein Kindle eBook vor

13. September 2017 – 15:25 | 820 views

In den USA war das Vorlesen mittels Alexa von beliebigen ebooks bereits seit vielen Monaten aktiv. Nun wurde seit geraumer Zeit diese Funktionalität auch für den deutschsprachigen Raum freigeschaltet. Unter der Bezeichnung Text-to-Speech wird diese Funktionalität auf folgenden Geräten unterstützt: Kindle Fire HDX, Kindle Fire HD, Kindle Fire, Amazon Echo, Amazon Tap und Echo Dot. […]

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
iPhone iPod Touch iPad

Aktuelles zu den Produkten von Apple: iPhone, iPod, iPad, iCloud, iOS, iTunes und mehr

Google, Amazon & Co.

Neuigkeiten von Google, Amazon und anderen Anbietern: Kindle, Android

eBook Branche

Aktuelles und Informatives aus der eBook-Branche

Neue eBooks

Aktuelle Vorstellungen von neuen eBooks und elektronischen Büchern

Tipps für Autoren

Know-How, Wissen, Anregungen und Anleitungen für Autoren

Home » Google, Amazon & Co.

Amazon startet Trade-In: Buch gegen Gutschein

Erstellt von am 16. August 2011 – 18:37Kein Kommentar | 1.394 views

Gebrauchte Bücher gewinnbringend an den Mann zu bringen, wird ab sofort noch einfacher. Dies verspricht zumindest Amazon. Ab sofort launcht Amazon.de den Service „Trade-In„, der es Kunden ermöglicht, gebrauchte Bücher einzuschicken und im Gegenzug dafür Amazon-Gutscheine zu erhalten. Die Gutscheine sind nicht nur für Bücher, sondern für Millionen von Produkten aus derzeit 25 Produktkategorien gültig.

Die Benutzung des „Trade-In„-Services ist unkompliziert: Kunden können sich unter www.amazon.de/trade-in über den Tauschwert des jeweiligen Buches informieren und anschließend ein Versandetikett ausdrucken, mit dem sie die Bücher kostenfrei einsenden können. Nach Erhalt wird der Zustand der Bücher geprüft und dem Kunden anschließend der vereinbarte Wert gutgeschrieben. Der Wert des Gutscheines wird automatisch auf das Gutscheinkonto des Kunden übertragen. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass ein Buch die Qualitätskriterien erfüllt – beispielsweise unbeschädigt ist, nur wenige Gebrauchsspuren aufweist und keine persönlichen Anmerkungen enthält. Wird ein Buch bei der Prüfung aufgrund seines Zustands nicht als „gut erhalten“ eingestuft, können Kunden sich entscheiden, ob die Bücher an sie zurügeschickt werden sollen oder ob Amazon die Bücher für den Kunden entsorgen soll. Der Eintausch-Preis für ein gebrauchtes Buch orientiert sich am Neupreis eines Buches sowie an der aktuellen Kundennachfrage.

„Mit ‚Trade-In‚ nimmt Amazon den Kunden ein echtes Stück Arbeit ab“, erklärt Nicholas Denissen, Vice President Media bei Amazon. „Der Amazon Eintausch-Service bietet ein praktisches Komplett-Paket für alle, die ihre Regale von alten Schmökern befreien und dafür Geschenkgutscheine erhalten möchten.“

Die Abwicklung von Amazons „Trade-In“ erfolgt transparent: Kunden können jede einzelne Stufe des „Trade-In“-Service jederzeit in ihrem Kundenkonto nachverfolgen. Mehr Informationen über den neuen Eintausch-Service unter www.amazon.de/trade-in.

Ähnliche Beiträge: