top-thema »

Alexa liest dein Kindle eBook vor

13. September 2017 – 15:25 | 519 views

In den USA war das Vorlesen mittels Alexa von beliebigen ebooks bereits seit vielen Monaten aktiv. Nun wurde seit geraumer Zeit diese Funktionalität auch für den deutschsprachigen Raum freigeschaltet. Unter der Bezeichnung Text-to-Speech wird diese Funktionalität auf folgenden Geräten unterstützt: Kindle Fire HDX, Kindle Fire HD, Kindle Fire, Amazon Echo, Amazon Tap und Echo Dot. […]

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
iPhone iPod Touch iPad

Aktuelles zu den Produkten von Apple: iPhone, iPod, iPad, iCloud, iOS, iTunes und mehr

Google, Amazon & Co.

Neuigkeiten von Google, Amazon und anderen Anbietern: Kindle, Android

eBook Branche

Aktuelles und Informatives aus der eBook-Branche

Neue eBooks

Aktuelle Vorstellungen von neuen eBooks und elektronischen Büchern

Tipps für Autoren

Know-How, Wissen, Anregungen und Anleitungen für Autoren

Home » iPhone iPod Touch iPad, Neue eBooks

„Schandweib“ als enhanced E-Book

Erstellt von am 25. Oktober 2011 – 12:35Kein Kommentar | 1.826 views

HOFFMANN UND CAMPE bietet den historischen Roman „Schandweib“ von Claudia Weiss ab sofort auch als E-Book an, das sich u.a. auf dem iPhone, dem iPod touch oder dem iPad lesen lässt. Das enhanced E-Book entführt den Leser in das Hamburg vor 300 Jahren – und das nicht nur im Roman selbst. Das umfangreiche Multimedia-Material sorgt mit Videos, neu eingesungenen Schandliedern, einem Glossar und historischen Fotos und Karten für die passende Einstimmung in die Geschichte.

Hamburg, 1701. Am Schweinemarkt ist eine Frauenleiche ohne Kopf gefunden worden. Eine Verdächtige ist schnell gefunden. Es ist Ilsabe Bunk, eine Frau in Männerkleidern, die vom gemeinen Volk als Abschaum und Hexe gemieden wird. Der junge Advokat Hinrich Wrangel übernimmt die Pflichtverteidigung der Gefangenen vor Gericht. Die gibt plötzlich auch noch zu, den Mord selbst begangen zu haben, angeblich, um den Kopf der Toten zu exklusiven Heilmitteln zu verarbeiten. Schon bald gerät der Anwalt selbst in eine gefährliche Intrige hinein, aus der er ohne Hilfe von gänzlich unerwarteter Seite selbst nicht mehr herausfinden kann. Ausgerechnet Ruth Abelson, die schöne Tochter eines jüdischen Bankiers, stellt sich auf die Seite des jungen Anwalts. Doch sie haben es mit Gegnern zu tun, die über Leichen gehen.

Claudia Weiss, promovierte Historikerin und Privatdozentin, nimmt den Leser auf 544 Seiten mit in ein Hamburg weit vor unserer Zeit. Wie es vor 300 Jahren noch in der Elbstadt ausgesehen hat, das wird hier bis ins Detail ausgearbeitet. Ein authentischer Kriminalfall in historischer Kulisse: Ilsabe Bunk wurde wirklich 1702 als „Schandweib“ hingerichtet, weil sie ein Leben in Männerkleidern geführt hat.

„Das Schandweib“: enhanced E-Book mit umfangreichem Multimedia-Block
HOFFMANN UND CAMPE hat den gedruckten Roman als Hardcover Ende August in den Handel gebracht, nun liegt bereits die digitale Fassung als enhanced E-Book mit umfangreichem Multimedia-Mehrnutzen vor. Zu den Erweiterungen zählen:

  • Original-Filmaufnahmen: In fünf Videos zeigt Claudia Weiss Originalschauplätze des Romans und weist auf historische Gebäude hin, die heute noch im Stadtbild sichtbar sind.
  • Exklusives Audiomaterial: Für das E-Book wurden überlieferte Schandlieder, die bei der Hinrichtung Ilsabe Bunks zum Einsatz kamen, neu arrangiert und eingespielt.
  • Hintergrundinformationen: Claudia Weiss beleuchtet in einem Video und in einem Text die historischen Fakten rund um den wahren Fall der Ilsabe Bunk.
  • Originalakten: Eingebunden in das E-Book sind Auszüge aus den Originalakten des historischen Falls, die direkt aus dem Hamburger Staatsarchiv stammen. Sie wurden erstmals für dieses E-Book digitalisiert.
  • Karten Overlay: Der historische und der aktuelle Stadtplan Hamburgs lassen sich direkt übereinander legen, um beide Pläne auf diese Weise miteinander vergleichen zu können.
  • Historisches Bild- und Kartenmaterial: Originale Dokumente illustrieren das historische Leben aus der Zeit von 1700.
  • Glossar: Direkt aus dem Lesetext heraus lassen sich 150 redaktionell bearbeitete Verweise aufrufen. Sie bieten weitere Informationen zu historischen Personen und zu vielen Begriffen.

HOFFMANN UND CAMPE-Geschäftsführer Markus Klose freut sich über die gelungene Umsetzung von „Schandweib“ ins ePUB-Format: „Nach den ersten Erfahrungen, die wir mit unserer App Cagot gemacht haben, wollten wir nun die Gestaltungsmöglichkeiten ausreizen, die uns das ePUB-Format bei enhanced E-Books bietet. Bei Schandweib haben wir ausgeschöpft, was möglich war – sowohl in technischer als auch in inhaltlicher Hinsicht.“

Die angereicherte E-Book-Ausgabe ist ab sofort über alle gängigen E-Book-Plattformen erhältlich (z.B. iBook Store). Das umfangreichste Leseerlebnis bieten Tablet-PCs wie das iPad und andere multimediafähige Geräte. Eine ausführlich Beschreibung des Titels folgt in den nächsten Tagen.

Ähnliche Beiträge: