Skip to main content

iPad wird zum Schulbuch + neue eBook-Software

Mit großen Schritten will Apple den Markt für Schulbücher erobern. Heute stellte dazu Apple mehrere neue Produkte vor. Unter dem Namen iBooks 2 präsentiert das Unternehmen eine spezielle Anwendung zur Präsentation von Lehrinhalten auf dem iPad. Dabei soll nach Aussagen von Apple die multimedialen und interaktiven Elemente im Mittelpunkt stehen. Zusätzlich soll der Nutzer problemlos Notizen und Anmerkungen einzelner Inhalte zuordnen können. Zunächst sollen entsprechende Schulbücher im englischsprachige iBook-Store von Appe verfügbar sein. Gleichzeitig wurde in New York die neue Anwendung iBooks Autor vorgestellt. Hierüber lassen sich mit Hilfe von speziellen Vorlagen neue Lehrbücher schnell und einfach erstellen. Die Software ist sofort kostenlos verfügbar und steht zunächst nur für den Mac bereit. Ob eine Lösung auch für den deutschsprachigen Markt geplant ist und ob die Software auch für andere Plattformen kommen wird, wurde von Apple nicht bestätigt.