Skip to main content

Produktproben als Marketing-Instrument

Ähnlich wie bei kostenlosen Leseproben von elektronischen Büchern ist es auch bei klassischen Konsumgütern und Dienstleistungen durchaus sinnvoll, auf kostenlose Produktproben zurückzugreifen. Dabei zieht sowohl der Anbieter als auch der potentielle Käufer einen eindeutigen Nutzen aus der kostenlosen Produktprobe.

Der Anbieter eines beliebigen Produktes setzt damit die Hemmschwelle für einen möglichen Kauf deutlich herunter und der Kunde kann sich kostenlos und unverbindlich ein Bild von dem betreffenden Produkt machen. Zumal jeder Konsument heute vor einem völlig unübersichtlichen Marktangebot steht. Hier kann das Angebot einer kostenlosen Produktprobe den fehlenden Kaufanreiz bieten.

Da heute viele Produkte und Leistungen sich kaum noch in Ihren Produkteigenschaften unterscheiden, ist häufig der erste Impuls für einen Kauf schon ausschlaggebend. Hat sich der mögliche Käufer entschieden, so bleibt er auch dem jeweiligen Produkt treu, sofern er damit zufrieden ist. Diesen letzten Kaufimpuls kann eine Produktprobe durchaus bieten.

Längst haben viele Anbieter diesen Vorteil für ihr eigenes Angebot erkannt und greifen verstärkt zur kostenlosen Warenprobe. Der Bezug der Probe gestaltet sich denkbar einfach. Meist ist eine kurze Mitteilung ausreichend und innerhalb weniger Tage erhält der Interessent die gewünschte Produktprobe. Dabei findet man heute fast in jeder Nische ein entsprechendes Angebot von Warenproben. Was sich bei eBooks schon längst auf breiter Front durchgesetzt hat, findet nun zunehmend auch bei den unterschiedlichsten Konsumgütern Anwendung.

Dabei müssen interessierte Käufer nicht langwierig das Internet nach geeigneten Produkten durchsuchen. Schon seit geraumer Zeit bieten ausgesuchte Internetseiten eine große Auswahl an Gratis-Produktproben, die hier übersichtlich dargestellt werden. So ist der angehende Käufer in der Lage, sich am Bildschirm die gewünschte Produktprobe kostenlos abzurufen.