top-thema »

Alexa liest dein Kindle eBook vor

13. September 2017 – 15:25 | 820 views

In den USA war das Vorlesen mittels Alexa von beliebigen ebooks bereits seit vielen Monaten aktiv. Nun wurde seit geraumer Zeit diese Funktionalität auch für den deutschsprachigen Raum freigeschaltet. Unter der Bezeichnung Text-to-Speech wird diese Funktionalität auf folgenden Geräten unterstützt: Kindle Fire HDX, Kindle Fire HD, Kindle Fire, Amazon Echo, Amazon Tap und Echo Dot. […]

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
iPhone iPod Touch iPad

Aktuelles zu den Produkten von Apple: iPhone, iPod, iPad, iCloud, iOS, iTunes und mehr

Google, Amazon & Co.

Neuigkeiten von Google, Amazon und anderen Anbietern: Kindle, Android

eBook Branche

Aktuelles und Informatives aus der eBook-Branche

Neue eBooks

Aktuelle Vorstellungen von neuen eBooks und elektronischen Büchern

Tipps für Autoren

Know-How, Wissen, Anregungen und Anleitungen für Autoren

Home » eBook Branche

Das Urheberrecht schützt die Kreativen

Erstellt von am 26. April 2012 – 13:12Kein Kommentar | 1.461 views

Die VG WORT nimmt den heutigen Welttag des geistigen Eigentums zum Anlass, sich als eine der urheberrechtlichen Verwertungsgesellschaften in Deutschland und Treuhänderin von über 400.000 Autoren und 10.000 Verlagen zu Wort zu melden: „Das Urheberrecht schützt den Urheber in seinen geistigen und persönlichen Beziehungen zum Werk. Es dient zugleich der Sicherung einer angemessenen Vergütung. Diesen Worten des Gesetzes ist nichts hinzuzufügen“, so Dr. Robert Staats, geschäftsführender Vorstand der VG WORT. Das ändert nichts daran, dass die Interessen von Nutzern ebenfalls im Urheberrechtsgesetz zu berücksichtigen sind. Dennoch bleibt es dabei, dass das Urheberrecht zunächst einmal das Recht der Kreativen ist. Es bildet die Basis für unsere kreative Gesellschaft.

Die VG WORT begrüßt es sehr, dass im Zuge der intensiven Diskussionen, die während der letzten Wochen und Monate öffentlich um das Urheberrecht geführt worden sind, zahlreiche Initiativen, Verbände und Einrichtungen sowie prominente Urheber aus den Bereichen Kunst, Musik, Theater, Film und Literatur auf den Wert des geistigen Eigentums für die kulturelle Vielfalt in unserem Land aufmerksam gemacht haben.

„Wir bedauern es hingegen, dass auf Bundesebene noch immer kein Entwurf für ein Drittes Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft vorliegt. Die VG WORT hat eine Reihe von Vorschlägen unterbreitet, wie beispielsweise für die Nutzung von verwaisten und vergriffenen Werken durch Bibliotheken, die gerade in der digitalen Welt von großer Bedeutung wären. Dabei ist stets sichergestellt, dass über die VG WORT eine angemessene Vergütung an Autoren und Verlage gezahlt wird. „Nur eine angemessene Vergütung für die Urheber gewährt auch in Zukunft kreative Inhalte“, so Dr. Robert Staats.

Ähnliche Beiträge: