top-thema »

Alexa liest dein Kindle eBook vor

13. September 2017 – 15:25 | 519 views

In den USA war das Vorlesen mittels Alexa von beliebigen ebooks bereits seit vielen Monaten aktiv. Nun wurde seit geraumer Zeit diese Funktionalität auch für den deutschsprachigen Raum freigeschaltet. Unter der Bezeichnung Text-to-Speech wird diese Funktionalität auf folgenden Geräten unterstützt: Kindle Fire HDX, Kindle Fire HD, Kindle Fire, Amazon Echo, Amazon Tap und Echo Dot. […]

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
iPhone iPod Touch iPad

Aktuelles zu den Produkten von Apple: iPhone, iPod, iPad, iCloud, iOS, iTunes und mehr

Google, Amazon & Co.

Neuigkeiten von Google, Amazon und anderen Anbietern: Kindle, Android

eBook Branche

Aktuelles und Informatives aus der eBook-Branche

Neue eBooks

Aktuelle Vorstellungen von neuen eBooks und elektronischen Büchern

Tipps für Autoren

Know-How, Wissen, Anregungen und Anleitungen für Autoren

Home » eBook Branche

Kobo greift mit eigenem Self-Publishing-Programm an

Erstellt von am 10. Juni 2012 – 00:10Kein Kommentar | 1.729 views

Der Konkurrenz von Amazon zieht nun auch in Sachen Selfpublishing nach. Ab Juli will das kanadische Unternehmen Kobo ebenfalls mit einem eingenen Self-Publishing-Angebot auf den europäischen Markt durchstarten. Nach Angaben des Unternehmens läuft momentan noch die Beta-Phase, doch in den nächsten Wochen öffnet Kobo unter dem Namen Kobo Writing Life seine Pforten für unabhängige Autoren. Eine deutsche Benutzeroberfläche soll mittelfristig ebenfalls folgen. Bisher konnte man als Selfpublisher zwar auch schon seine eigenen Titel über ausgesuchte Aggregatoren einstellen, doch dies dauerte meist mehrere Wochen, bis der entsprechende Titel bei Kobo ins Programm genommen wurde.

Besonders interessant ist die Tatsache, dass Kobo mit noch besseren Konditionen für den Publisher auf den eBook-Markt drängt. Für die unabhängigen Autoren erschließt sich somit einer weitere Chance, seine Werke zu veröffentlichen. Zudem wird die Konkurrenz zwischen Kobo und Amazon weiter den eBook-Markt ankurbeln, denn betreffende Autoren werden dann in Zukunft einfach auf beiden Systemen vertreten sein. Man erspart sich zukünftig den umständlichen Weg über einen Aggregatoren und ist so schneller und zu besseren Konditionen im Geschäft. Einziger Leidtragende ist die klassische Buchbranche, die einen weiteren starken Konkurrenten bekommt.

Ähnliche Beiträge: