Skip to main content

Weltbild: Erfolg bei Internethandel und eBooks

Gut aufgestellt angesichts der digitalen Revolution in den Medien- und Handelsmärkten sieht sich Weltbild / Hugendubel mit dem gemeinsamen Multichannel-Geschäftsmodell. Internethandel und Mobile-Commerce, Katalog- und Stationärhandel sind eng verzahnt und aufeinander abgestimmt. Im Online- und Mobile-Commerce kamen über 1 Million Neukunden dazu.

„Wir haben den Klimawandel im europäischen Buchmarkt vorhergesehen und unsere Hausaufgaben frühzeitig gemacht. So stehen wir heute an der Spitze des Wandels zu Multichannel und eBook“, betont Carel Halff, Vorsitzender der Weltbild-Geschäftsführung. Weltbild liegt mit einem Internetanteil von 40 Prozent weit über dem Schnitt der Buchbranche. Als Onlinehändler ist Weltbild nach aktuellen GfK-Zahlen mit eBay und Amazon einer der Top 3 Anbieter im deutschen Onlinehandel (GfK Online Shopping Survey 2012).

Das eBook-Geschäft bei Weltbild / Hugendubel wächst deutlich schneller als noch vor einem Jahr erwartet. Halff: „Noch liest die Mehrheit der Deutschen gedruckte Bücher, doch eBooks legen rasant zu. Schon heute erwirtschaften wir deutlich mehr als zehn Prozent unseres Online-Buchumsatzes über eBooks, Tendenz weiter steigend.“ Der erfolgreiche eBook Reader 3.0, den die Kunden im Berichtsjahr in hoher sechsstelliger Anzahl kauften, treibt den Absatz von digitalem Lesestoff stark nach oben. Zur Frankfurter Buchmesse im Oktober 2012 planen Weltbild und Hugendubel die Einführung eines neuen populären eBook-Readers.