top-thema »

Alexa liest dein Kindle eBook vor

13. September 2017 – 15:25 | 805 views

In den USA war das Vorlesen mittels Alexa von beliebigen ebooks bereits seit vielen Monaten aktiv. Nun wurde seit geraumer Zeit diese Funktionalität auch für den deutschsprachigen Raum freigeschaltet. Unter der Bezeichnung Text-to-Speech wird diese Funktionalität auf folgenden Geräten unterstützt: Kindle Fire HDX, Kindle Fire HD, Kindle Fire, Amazon Echo, Amazon Tap und Echo Dot. […]

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
iPhone iPod Touch iPad

Aktuelles zu den Produkten von Apple: iPhone, iPod, iPad, iCloud, iOS, iTunes und mehr

Google, Amazon & Co.

Neuigkeiten von Google, Amazon und anderen Anbietern: Kindle, Android

eBook Branche

Aktuelles und Informatives aus der eBook-Branche

Neue eBooks

Aktuelle Vorstellungen von neuen eBooks und elektronischen Büchern

Tipps für Autoren

Know-How, Wissen, Anregungen und Anleitungen für Autoren

Home » eBook Branche, eBook-Reader

Für wen eignen sich E-Book-Reader mehr als Tablets?

Erstellt von am 5. Dezember 2012 – 12:49Kein Kommentar | 2.986 views

Auf dem Markt für Elektronikgeräte herrscht derzeit ein reger Konkurrenzkampf zwischen Tablets und E-Book-Readern. Die Begründung dafür liegt auf der Hand. Beide Geräte eignen sich dafür Bücher abzubilden. Der Reader wurde extra dafür konzipiert und das Tablet verfügt darüber hinaus noch über weitere Eigenschaften. Die Modelle der Marke Lenovo eignen sich für die Nutzung des Internets, für Spiele, Apps und das Anschauen von Videos. Was hat der E-Book-Reader entgegenzusetzen?
Wer sollte den E-Book-Reader dem Tablet vorziehen?

Einmal sollten Vielleser unbedingt auf den E-Book-Reader vertrauen. Er wurde für das Lesen optimiert und schont deshalb die Augen. Wer regelmäßig Stunden, egal ob für die Arbeit oder im Privatleben, mit der Technik verbringt, der sollte das Produkt mit der besten Leistung auswählen.

Auch Personen mit Sehschwäche oder welche, denen beim Lesen häufig Kopfschmerzen überkommen, sei der E-Book-Reader empfohlen. Die Begründung führt uns wieder zur perfekten Einstellung für das Lesen.

Die Hintergrundbeleuchtung und darüber hinaus die gesamte Technik ist für den optimalen Lesegenuss konzipiert worden. Entsprechend entfalten diese Geräte dabei ihr volles Potential.

Wem sollte vom E-Book-Reader abgeraten werden?
Kurz gesagt, allen, die nicht in das obige Schema passen. Wer sich nicht als Vielleser bezeichnet und auch keine Probleme mit den Augen hat, der bekommt mit dem Tablet das bessere Gerät. Dies liegt einfach am Funktionsumfang, der größer ist. Der Vorteil unterwegs lesen zu können, aber auch das Internet aufzusuchen, zu spielen und mit Freunden und Verwandten in Kontakt zu treten, lässt keine Langeweile aufkommen. Dieser vielfältige Einsatz macht das Tablet zum Multifunktionswerkzeug für die Unterhaltung.

Wer sehr knapp bei Kasse ist, der kann beim E-Book-Reader noch ein wenig Geld einsparen. Prinzipiell ist dies jedoch nicht der Rede wert. Die Unterschiede sind verschwindet gering. Insbesondere wenn bedacht wird, dass das Tablet über eindeutig größere Anwendungsmöglichkeiten verfügt.

Ähnliche Beiträge: