top-thema »

Bullet Journals: Ein neuer Trend bei der eignen Lebensplanung setzt sich durch

19. Juli 2019 – 11:57 |

Wenn es darum geht, Ordnung und Struktur in das eigene Leben und in die damit verbundenen Aufgaben zu bringen, dann scheint das sogenannte Bullet Journaling einen völlig neuen Trend aufzuzeigen. Übernahmen in den letzten Jahren immer häufiger digitale Hilfsmittel diese Aufgaben, so liefert dieser neue Ansatz eine gegenläufige Entwicklung. Der Mensch wendet sich von Apps […]

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
iPhone iPod Touch iPad

Aktuelles zu den Produkten von Apple: iPhone, iPod, iPad, iCloud, iOS, iTunes und mehr

Google, Amazon & Co.

Neuigkeiten von Google, Amazon und anderen Anbietern: Kindle, Android

eBook Branche

Aktuelles und Informatives aus der eBook-Branche

Neue eBooks

Aktuelle Vorstellungen von neuen eBooks und elektronischen Büchern

Tipps für Autoren

Know-How, Wissen, Anregungen und Anleitungen für Autoren

Home » Kolumne, Kurzmeldungen

Leistungsschutzrecht beschlossen

Erstellt von am 2. März 2013 – 00:05Kein Kommentar

Trotz vieler Proteste und Widerstände wurde heute das Leistungsschutzrecht im Bundestag beschlossen. Es sieht vor, dass zukünftig Presseverlage das ausschließliche Recht besitzen, eigene Pressetexte gewerblich zu nutzen. Gewerbliche Nutzer müssen entsprechend an die Verlage zahlen, wenn Teile dieser Presseerzeugnisse verwendet werden sollen. Zwar sollen auch weiterhin kleinere Textpassagen unentgeltlich übernommen werden können, doch der Gesetzgeber sagt nichts darüber aus, in welchem Umfang Texte zukünftig kostenlos herangezogen werden können. Es bleibt zu hoffen, dass das Leistungsschutzrecht, dass den Bundesrat noch passieren muss, noch konkret nachgebessert wird. Ansonsten droht vielen Online-Diensten und der gesamten Blogger-Szene eine riesige Abmahnwelle. Hier zeigt sich wieder, dass der Gesetzgeber Entscheidung trifft, die nur einigen wenigen Lobbyisten zugute kommen.

Ähnliche Beiträge:

  • Keine ähnlichen Beiträge vorhanden