top-thema »

Alexa liest dein Kindle eBook vor

13. September 2017 – 15:25 | 820 views

In den USA war das Vorlesen mittels Alexa von beliebigen ebooks bereits seit vielen Monaten aktiv. Nun wurde seit geraumer Zeit diese Funktionalität auch für den deutschsprachigen Raum freigeschaltet. Unter der Bezeichnung Text-to-Speech wird diese Funktionalität auf folgenden Geräten unterstützt: Kindle Fire HDX, Kindle Fire HD, Kindle Fire, Amazon Echo, Amazon Tap und Echo Dot. […]

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
iPhone iPod Touch iPad

Aktuelles zu den Produkten von Apple: iPhone, iPod, iPad, iCloud, iOS, iTunes und mehr

Google, Amazon & Co.

Neuigkeiten von Google, Amazon und anderen Anbietern: Kindle, Android

eBook Branche

Aktuelles und Informatives aus der eBook-Branche

Neue eBooks

Aktuelle Vorstellungen von neuen eBooks und elektronischen Büchern

Tipps für Autoren

Know-How, Wissen, Anregungen und Anleitungen für Autoren

Home » eBook Branche, Tipps für Autoren

Eine Mitgliedschaft beim Automobilclub sorgt für Sicherheit

Erstellt von am 17. September 2013 – 08:54Kein Kommentar | 1.566 views

Viele Autoren sind im Rahmen Ihrer Recherchetätigkeit für geplante Veröffentlichungen häufig mit dem eigenen PKW unterwegs. Doch auch im privaten Umfeld wird oft das eigene Auto benutzt. Sowohl im privaten als auch im beruflichen Einsatz ist ein Auto eine wichtige Voraussetzung um schnell und bequem an einen gewünschten Ort zu gelangen.

Automobilclub sorgt für Sicherheit

eBookblog.de: Automobilclub sorgt für Sicherheit

Umso ärgerlich ist es, wenn der eigene Wagen in einen Unfall verwickelt ist oder das Fahrzeug aufgrund eines technischen Defekts einfach auf der Straße liegen bleibt. In den meisten Fällen muss der Fahrer dann Hilfe von einem kostenpflichtigen Pannendienst in Anspruch nehmen. Meist ist das Abschleppen des Wagens und die anschließende Reparatur eine teure Angelegenheit, die für eine unerwartete Ausgabe sorgt.

Noch schlimmer ist es, wenn bei dem Unfall zusätzlich noch eine Verletzung beim Fahrer oder bei den Insassen des Fahrzeuges auftrat. Im schlimmsten Fall muss dann sogar für einen Krankenrücktransport gesorgt werden. Doch selbst wenn es sich nur um eine beträchtliche Panne bei dem eigenen Auto handelt, kann dies eine teure Angelegenheit werden. Besonders dann, wenn das Fahrzeug nicht mehr repariert werden kann.

In diesem Fall benötigen Sie einen Mietwagen oder eine andere Rückfahrgelegenheit. Bei einem längeren Aufenthalt müssen Sie zudem noch für Kosten für die Übernachtungen aufkommen. Insgesamt können so beträchtliche Kosten auf Sie zukommen, wenn die berufliche Fahrt mit einer Autopanne oder einem Unfall endet.

Wer hier das Risiko in vielen Bereichen eindämmen will, sollte möglicherweise die Mitgliedschaft bei einem Automobilclub erwägen. Über einen kleinen monatlichen Betrag erhalten Sie so ein umfassendes Leistungspaket, was die meisten Risiken bei der Fahrt mit dem eigenen PKW deutlich eindämmt. Dabei müssen es nicht immer die klassischen Anbieter sein, die für den notwendigen Schutz sorgen. Längst gibt es eine ADAC Alternative, die vergleichbare Leistungen für Autofahrer bereithält.

Ähnliche Beiträge: