top-thema »

Bullet Journals: Ein neuer Trend bei der eignen Lebensplanung setzt sich durch

19. Juli 2019 – 11:57 |

Wenn es darum geht, Ordnung und Struktur in das eigene Leben und in die damit verbundenen Aufgaben zu bringen, dann scheint das sogenannte Bullet Journaling einen völlig neuen Trend aufzuzeigen. Übernahmen in den letzten Jahren immer häufiger digitale Hilfsmittel diese Aufgaben, so liefert dieser neue Ansatz eine gegenläufige Entwicklung. Der Mensch wendet sich von Apps […]

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
iPhone iPod Touch iPad

Aktuelles zu den Produkten von Apple: iPhone, iPod, iPad, iCloud, iOS, iTunes und mehr

Google, Amazon & Co.

Neuigkeiten von Google, Amazon und anderen Anbietern: Kindle, Android

eBook Branche

Aktuelles und Informatives aus der eBook-Branche

Neue eBooks

Aktuelle Vorstellungen von neuen eBooks und elektronischen Büchern

Tipps für Autoren

Know-How, Wissen, Anregungen und Anleitungen für Autoren

Home » Empfehlung

Grand Theft Auto V: Ist GTA die neue Form des Erzählens?

Erstellt von am 15. Oktober 2013 – 11:23Kein Kommentar

Alle reden über die Zukunft des Buches. Auf der letzten Buchmesse zeigten sich die neuesten Entwicklungen in Sachen interaktive E-Books. Hersteller zeigten stolz Ihre neuen eReader. Amazon steht gerade mit seinem neuen Kindle Paperwhite in den Startlöchern. Doch sind diese Techniken überhaupt noch zeitgemäß? Ist das klassische Erzählen von Geschichten in Form von gedruckten und elektronischen Büchern nicht längst von einem anderen Genre überholt worden? Es lebe Grand Theft Auto V!

gta5Gerade feiert GTA V einen gigantischen Erfolg auf den führenden Plattformen. Hier ist eine völlig neue Art des Präsentierens von multimedialen Inhalten entstanden. Auch wenn die großen Vordenker der Literatur neue Formen vorstellen, für knapp 70 Euro gibt es schon die Zukunft. Wer eine Xbox360 oder eine Playstation besitzt, kann sich sofort ein Bild von der neuen Art des Erzählens machen.

Dafür bekommt man eine digitale Welt präsentiert, die zwar mit einem losen Handlungsstrang zusammengehalten wird, doch als Konsument kann man selbst bestimmen, wo die Reise hingeht. Hier werden nicht nur kleine Videos eingespielt, hier schlüpft man selbst in die Rolle des Darstellers. Und dies in eine filmähnliche Welt, in der man fast alles tun und lassen kann. Zudem ist man nicht mehr allein in dieser Welt. Gemeinsam kann man diese Welt erkunden, nutzen und seine Fantasien ausleben.

Sicherlich kann GTA nicht mit einem Buch verglichen werden. Doch würde nicht jeder Autor gerne seine Geschichte in dieser Form seinem Publikum präsentieren? Man ist gleichzeitig Erzähler, Zuschauer und Autor. Die Macher präsentieren nur ein loses Gerüst von einer Story, der Spieler bestimmt mit seiner interaktiven Handlung den eigentlichen Ablauf der Geschichte. Es ist ein Drehbuch, in denen sich die Spieler fast frei bewegen können.

Der interaktive Film ist da

Zwar spiegelt GTA eine gewalttätige, böse Welt wieder, doch dieses Genre wird auch in einem klassischen Buch abgedeckt. Waren Spiele wie SIMS oder Secondlife noch künstlich und steril, kommt GTA mit einer gehörigen Portion Realität daher. Fakt ist, GTA hat nun eine neue Klasse von Erzählung eingeläutet. Der atemberaubende GTA-Engine ist nun vorhanden. Was jetzt fehlt, sind andere Geschichten. Ob Horror, Science-Fiction, Liebesdrama, wirklich alles ist denkbar. Ein Harry Potter Universum, in dem man selbst in einer interaktiven Zauberwelt den Zauberstab schwingt. Oder wer wollte nicht schon auf dem Sessel von Captain Kirk Platz nehmen und in ein galaktisches Abenteuer fliegen?

Ähnliche Beiträge: