Skip to main content

Amazon kündigt das Smartphone Fire in Deutschland an

Nur wenige Tage nach der Ankündigung der Streamingbox TV Fire kündigt Amazon das nächste Produkt für den deutschen Markt an. Nun folgt das Smartphone Fire für 1 Euro. Allerdings übernimmt den exklusiven Vertrieb des Smartphones die Deutsche Telekom. Wer sich noch in diesem Jahr für das Gerät entscheidet, bekommt zusätzlich ein Jahr den Prime-Service von Amazon dazu.

Jedoch so günstig ist das Angebot auf dem zweiten Blick nicht. Immerhin fallen in den ersten 12 Monaten eine monatliche Grundgebühr von 44,95 Euro an, zuzüglich 29,95 € für eine einmalige Bereitstellungsgebühr. In zweiten Jahr steigt die Grundgebühr auf 49,95 Euro. Somit beträgt die Mindestlaufzeit 24 Monate.

amazon-fire-phone-mit-firefly-8bDafür bekommt der Kunde einen kostenlosen und unbegrenzten Speicherplatz in der Cloud für alle auf dem Fire aufgenommenen Fotos und einen technischen Live-Support mit der Mayday-Funktion sowie eine Flat für alle Netze. Das Fire präsentiert mit Dynamic Perspective und Firefly zwei neue Technologien. Dynamic Perspective verwendet ein neues Sensor-System, das darauf reagiert, wie der Nutzer das Fire hält und bewegt. Entsprechend ändert sich die Perspektive auf dem Display.

Firefly erkennt schnell Elemente aus seiner Umwelt – Web- und E-Mail-Adressen, Telefonnummern, QR- und Barcodes, Texte zur Übersetzung, Kunstwerke, Filme, Musik und Millionen Artikel und stellt nach Drücken der Firefly-Taste die erkannten Daten umgehend zur Weiterbearbeitung bereit. Zudem bietet das Smartphone einige interessante Funktionen bei der Darstellung von Inhalten.

Das Smartphone von Amazon ist ab dem 30. September 2014 lieferbar. Mehr Informationen zu Fire finden man unter www.amazon.de/firephone.

Bei ersten Recherchen scheint das Amazon Fire in den USA nicht der erhoffte Megaseller zu werden, zumal das neue Smartphone sicherlich nicht zu den günstigsten Geräten gehört. Zudem präsentiert Apple am 9. September seine neuen Geräte. Daher sollte man möglicherweise zunächst abwarten, was die anderen Unternehmen auf den Markt bringen und sich erst dann für das passende Smartphone entscheiden.