Skip to main content

Erfahrungsbericht: Amazon Prime Instant Video

Mit rund 13.000 Filmen und Serienhits bietet Amazon Prime Instant Video zweifelsohne die größte Auswahl im direkten Vergleich mit anderen Plattformen. Zwar fehlen meist die aktuellsten Titel, die gerade auf den Markt kommen, diese müssen dann zusätzlich bezahlt werden, wenn der Nutzer diese sofort online empfangen möchte. Dies tut aber dem umfangreichen Angebot keinen Abbruch, da fast wöchentlich weitere Titel aufgenommen werden.

Zudem werden immer wieder ausgesuchte Highlights eingestreut. So sind „Django Unchained“, „Die Trinute von Panem: Catching Fire“ oder „World War Z“ für den angemeldeten Nutzer kostenlos verfügbar.

Insgesamt muss für das angebotene Film-Streaming aus dem Hause Amazon 49 Euro pro Jahr gezahlt werden. Dafür bekommt der Kunde, neben der Video- und Film-Flaterate, noch den kostenfreien Express-Versand bei seinen Amazon-Bestellungen und einen Zugriff auf die Leihbibliothek für elektronische Bücher via Kindle. Wer sich im ersten Schritt nur informieren möchte, kann einen kostenlosen Testaccount für die Dauer von 30 Tagen in Anspruch nehmen.

Qualität der Filme und Serien

Ein wichtigstes Kriterium bei Streaming-Diensten ist zweifelsohne die Qualität der Filme. Hier bietet Prime Instant Video eine Mischung aus SD- und HD-Filmen an. Allerdings liegen meist nur ältere Werke in SD-Qualität vor. Aktuelle Filme und Serien sind fast immer in einer HD-Version verfügbar, teilweise werden die Filme sogar in einer 1.080p Qualität gestreamt. Dabei passt sich das System automatisch an die zur Verfügung stehende Übertragungsgeschwindigkeit an. Daher sollte man unbedingt über eine möglichst schnelle DSL-Anbindung verfügen. Ein weiteres Highlight ist zudem auch die Tonqualität, die mit einem 5.1. Sound aufwartet, sofern man dieses Signal auch verarbeiten kann.

Das DRM-Management greift auf die Silverlight-Technik von Microsoft zurück, was wohl bei den meisten Streamingdiensten zum Einsatz kommt. Einziges technisches Manko bei dem Streaming-Angebot ist das Fehlen der Möglichkeit, während der Übertragung auf den Originalton umschalten zu können, was allerdings im täglichen Betrieb eher eine Spielerei ist. Dafür sind ausgesuchte Filme und Serien auch in der Originalfassung verfügbar. Allerdings hat Amazon bereits die Möglichkeit des sogenannten Multiple Track Audio (Wahl der Abspielsprache) für die nächsten Wochen angekündigt.

Alle wichtigen Plattformen sind verfügbar

Ein weiteres Plus bei Amazon Prime Instant Video kommt besonders den Technikfans zugute. Das Streaming von Amazon ist auf vielen unterschiedlichen Plattformen verfügbar. Dabei kann unabhängig von der gewählten Hardware, auf ein Prime-Konto zugegriffen werden. Neben dem direkten Aufruf über das Internet, ist Prime Instant Video auch auf den Konsolen Xbox (Xbox One, Xbox 360) und Playstation (PS3, PS4) abrufbar. Auch bei vielen Smart-TVs ist der Dienst integriert. Natürlich kann auch über die Kindle Tablets von Amazon der Streamingdienst abgerufen werden. Neu hinzugekommen ist ein entsprechendes App für Android Smartphones und die aktuelle Streamingbox Amazon Fire TV. Auf allen getesteten Plattformen funktioniert die Anbindung einwandfrei. Innerhalb von Sekunden erschien der gewünschte Film auf dem Display.

Insgesamt bietet Amazon ein ausgereiftes Produkt mit Prime Instant Video an, dass zu einem wirklich guten Preis verfügbar ist. Würden nun noch die Preise für aktuelle Filmhits etwas billiger werden oder schneller in das Prime-Angebot wandern, könnte man sich endgültig den Weg zur Videothek sparen.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash