Skip to main content

Empfehlung: Manga Zeichenhefte für eigene Comics

Mangas sind auf der ganzen Welt bekannt und beliebt. Besonders durch fernöstliche Animationsfilme (Anime) und Computerspiele feiert diese spezielle Form des Comics seine enormen Erfolge. Die Besonderheit von Mangas ist die Darstellung der handelnden Figuren, die stets über große und leuchtende Augen verfügen und ihre Gefühle besonders intensiv in den jeweiligen Szenen zeigen.

Besonders in asiatischen Ländern gehört diese besondere Kunstform zum täglichen Leben. So tauchen Mangas in allen Medien auf und einzelne Manga-Figuren haben sich längst zu virtuellen Stars entwickelt. Daher versuchen viele Fans ihre eigenen Manga-Geschichten zu entwickeln. Doch es gehört viel Übung dazu, eine Story mit diesen speziellen Stilelementen zu Papier zu bringen.

Wer die ersten Schritte beim Zeichnen von individuellen Mangas wagen möchte, benötigt ein besonderes Manga-Übungsbuch. Doch selbst wer bereits die ersten Zeichnungen entwickelt hat, muss seinen Zeichenstil weiterhin perfektionieren. Hierfür benötigt jeder angehende Manga-Künstler das passende Arbeitsmaterial. Neben einer guten Idee und den passenden Stiften benötigt man ein spezielles Übungsheft, dass das Zeichnen der Mangas deutlich vereinfacht.

Wichtig für jeden Manga-Zeichner sind die typischen Unterteilungen der einzelnen Seiten. Jede Seite des Übungsbuches besteht aus verschiedenen leeren, geometrischen Flächen, die es gilt mit den eigenen Zeichnungen zu füllen. So entsteht wesentlich einfacher das typische Layout einer Manga-Geschichte.