Skip to main content

deutscher buchpreis 2013 als ebook

Gewinner des Deutschen Buchpreises 2013: Das Ungeheuer von Terézia Mora

Der deutsche Buchpreis 2013 geht an Terézia Mora. Die Schriftstellerin kann sich mit dem Roman Das Ungeheuer durchsetzen. Erzählt wird von einem Mann, der sich mit dem Selbstmord seiner Frau auseinandersetzen muss. Dabei umfasst der Titel ein Buch im Buch: das Tagebuch der Verstorbenen und die Geschichte des Mannes.

E-Books setzen sich auf breiter Front durch

Gute Nachrichten für Autoren und Anbieter von E-Books. Die aktuelle Untersuchung des Hightech-Verbands BITKOM belegt es eindrucksvoll: Elektronische Bücher sind weiterhin auf dem Vormarsch. Bei einer repräsentativen Umfrage gab rund ein Drittel der Befragten an, E-Books zu lesen.