Skip to main content

e-book blogs

Shitstorm trifft Amazon im Internet

Nach einer Reportage der ARD unter dem Titel „Ausgeliefert! Leiharbeiter bei Amazon“ ergießt sich ein wahrer Shitstorm im Internet über den Branchenriesen. Besonders auf der Facebook-Seite von Amazon hinterlassen einige Kunden ihre Meinung zu der reißerisch-aufgemachten Berichterstattung. In der Sendung wurde über ausländische Leiharbeiter im Weihnachtsgeschäft berichtet, die in fragwürdigen Unterbringungen verfrachtet wurden. Besonders seltsam mutete dabei ein Sicherheitsdienst an, der mit Einschüchterung arbeitet und der rechten Szene zuzuordnen ist.

Das Berufsbild des Autors verändert sich

Mit dem Wandel zur Informationsgesellschaft ändert sich auch der Arbeitsmarkt in vielen Branchen. Es entstehen neue Arbeitsplätze in völlig neuen Bereichen und im Gegenzug gehen in angestammten Feldern Arbeitsplätze verloren. Dies betrifft besonders auch die unterschiedlichen Berufsbilder der schreibenden Zunft.

Klarer Fall: Selfpublishing

Wer jetzt nicht sein eBook auf den Markt bringt, ist selbst Schuld [imaioVideo v=1] Mehr Infos zum Thema Selfpublishing >

Für wen eignen sich E-Book-Reader mehr als Tablets?

Auf dem Markt für Elektronikgeräte herrscht derzeit ein reger Konkurrenzkampf zwischen Tablets und E-Book-Readern. Die Begründung dafür liegt auf der Hand. Beide Geräte eignen sich dafür Bücher abzubilden. Der Reader wurde extra dafür konzipiert und das Tablet verfügt darüber hinaus noch über weitere Eigenschaften.

Autoren werden zu Bloggern und Systemadministratoren

Viele freie Autoren nutzen die Zeichen der Zeit und wenden sich in den letzten Monaten verstärkt dem Thema Selfpublishing zu. Dies bedeutet nicht nur eine neue Form des Veröffentlichens der eigenen Werke, sondern plötzlich ist der einzelne Autor auch gezwungen, sich verstärkt mit dem Thema IT zu beschäftigen.

Eine Internetpräsenz ist die Grundlage für den Online-Erfolg

Zunehmend wandert das klassische Buchgeschäft ins Internet. Was sich noch vor wenigen Jahren im klassischen Buchladen abspielte, ist heute beinahe vollständig im Netz vertreten. Zudem werden heute alle notwendigen Arbeitsschritte, die zur Fertigstellung eines Buches notwendig sind, ebenfalls komplett digitalisiert. Was viele Skeptiker noch vor wenigen Monaten bezweifelt haben, das elektronische Buch (eBook) ist auf […]

Gerüchte: Kommt das Amazon – Smartphone?

Vieles spricht dafür, dass Amazon zum nächsten großen Wurf ansetzt. Möglicherweise steht tatsächlich schon das erste Smartphone von Amazon in den Startlöchern. Angesichts der zu erwartenden Gewinne in diesem Segment, wäre es erstaunlich, wenn Amazon sich nicht ein Stück vom Handy-Kuchen abschneiden würde. Auch wenn Amazon erst jetzt auf den vollbesetzten Zug aufspringt, könnte man dennoch Angst und Schrecken bei den Mitbewerbern verbreiten. Wie bereits beim Kindle würde auch im Smartphone-Markt der Online-Shopper ausschließlich über den Preis gehen. Schließlich macht Amazon seine größten Gewinne mit Content und der lässt sich auch sehr gut über ein mobiles Gerät verkaufen. Zumal man durch den Kindle bereits viele Erfahrungen und Kontakte bei der Online-Anbindung gesammelt hätte. Es bleibt spannend!

Tipps zur Erstellung, Formatierung und Veröffentlichung von eBooks

Wer selbst ein eBook veröffentlichen möchte, muss auf eine Vielzahl von Dingen achten, damit das Projekt auch wirklich ein Erfolg wird. Der kleinste Fehler kann dieses Vorhaben zum Scheitern bringen. Wer nicht selbst jeden Fehler machen möchte, greift einfach zu diesem praxisnahen Ratgeber, der viele interessante und sofort anwendbare Tipps und Hinweise bietet. So können Sie in kürzester Zeit das eigene eBook auf den Markt bringen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf einer Veröffentlichung mit dem Kindle Direct Publishing System von Amazon.

Ratgeber: Die besten Tipps zum iPad

Sie haben sich vor kurzer Zeit das neue iPad zugelegt? Die wichtigsten Handgriffe beherrschen Sie, doch wenn es an das Eingemachte geht, müssen Sie einfach passen. Ihnen fehlt die Zeit, die letzten Möglichkeiten aus dem iPad herauszukitzeln. Dennoch müssen Sie auch die wichtigsten Profi-Tipps nicht verzichten. Wir haben für Sie die interessantesten 99 iPad-Tipps, die teilweise in der Apple-Welt noch völlig ubekannt sind, zusammengetragen.

Verlage wollen mit eigener Lösung „Digitale Schulbücher“ gegen Apple starten

27 deutsche Bildungsmedienverlage werden auf der didacta – die Bildungsmesse (14. bis 18. Februar in Hannover) eine Preview-Version der Lösung „Digitale Schulbücher“ vorstellen. Zusätzlich wird eine Gemeinschaftspräsentation auf dem Stand des Verband Bildungsmedien zu sehen sein (Halle 16, Stand E22). „Digitale Schulbücher“ ist eine offene Lösung, mit der Schulen, Lehrkräfte und Schüler Bücher verschiedener Verlage in einem Regal verwalten, lesen und nutzen können – online oder offline.