Skip to main content

Spanien

Werden eBooks in Spanien durch Mwst.Erhöhung teurer?

Dass die Wirtschaft in Spanien nicht mehr rund läuft, ist spätestens seit der geplanten Finanzspritze von rund 100 Milliarden Euro hinlänglich bekannt. Nun sinkern erste Maßnahmen durch, die die Regierug zur Reduzierung der Staatsschulden unternehmen will. Dazu gehört wohl auch die Erhöhung der Mehrwertsteuer, mit dessen Hilfe wieder mehr Steuern in die Kasse gespült werden sollen. Dies betrifft nach Aussagen unterschiedlicher Quellen auch eine Erhöhung des reduzierten Steuersatzes für Bücher und eBooks. In der Regel bedeutet dies für Autoren sinkende Einnahmen bei gleichbleibenden Preisen für Ihre Werke.

Kindle Direct Publishing nun auch für Spanien und Italien

Ab sofort können Autoren über das Kindle Direct Publishing -System von Amazon ihre Titel auch in Italien und Spanien anbieten. Hierbei gelten die Listenpreise und Tantiemenoptionen, die Sie bereits für den Kindle-Shop auf Amazon.com ausgewählt würden. Die 70%-Tantiemenoption wird nun auch für Bücher, die in Italien, im Vatikan, San Marino, Spanien und Andorra verkauft werden, angewendet.

Amazon startet in Spanien mit eigenem Shop

Noch in diesem Monat will Amazon mit einem spanischen Angebot an den Markt gehen. Dabei soll zunächt die klassische Produktpalette verkauft werden. Im letzten Quartal diesen Jahres soll dann auch ein spanischer Kindle-Store folgen.