Skip to main content

Unwort

„Sozialtourismus“ ist das „Unwort des Jahres 2013“

Wieder haben Sprachwissenschaftler sich auf die Suche nach dem Unwort des Jahres gemacht. Entschieden hat man sich beim Unwort des Jahres 2013 für das Wort Sozialtourismus entschieden. Die Wahl fiel auf diesen Begriff, da mit dieser Wortwahl gezielt Stimmung in den Medien gegen unerwünschte Zuwanderer gemacht wurde. Beim Wort des Jahres für 2013 gab die […]

Unwort des Jahres 2011: Döner-Morde

Mit Döner-Morde wurden von Polizei und Medien die von einer neonazistischen Terrorgruppe verübten Morde an zehn Menschen bezeichnet. Der Ausdruck steht prototypisch dafür, dass die politische Dimension der Mordserie jahrelang verkannt oder willentlich ignoriert wurde: Die Unterstellung, die Motive der Morde seien im kriminellen Milieu von Schutzgeld- und/oder Drogengeschäften zu suchen, wurde mit dieser Bezeichnung gestützt.

Das Unwort des Jahres 2009: „betriebsratsverseucht“

In der Sendung „Monitor“ (ARD 14.5.2009) berichtete ein Mitarbeiter einer Baumarktkette, dass dieses Wort von Abteilungsleitern verwendet wird, wenn ein Mitarbeiter von einer Filiale mit Betriebsrat in eine Filiale ohne Betriebsrat wechseln will. Dort könnte ihm vorgehalten werden, dass sein bisheriges Vetrauen in eine Arbeitnehmervertretung die Einstellung gefährde. Die Wahrnehmung von Arbeitnehmerinteressen „stört“ zwar viele […]